Nutzung hyperspektraler Fernerkundung zur Bereitstellung landwirtschaftlicher Boden- & Pflanzenparameter für Precision Farming und Ertragsprognosen (HyLand)

Leitung:

Dr. Thomas Jarmer (Universität Osnabrück)

Dipl.-Geogr. Bastian Siegmann (Universität Osnabrück)


Projektpartner:

Dr. Thomas Selige (TU München)

Dr. Holger Lilienthal (Julius Kühn-Institut)

Jun.-Prof. Dr. Bernhard Höfle (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)


Das Verbundprojekt HyLand ist ein Vorbereitungsprojekt für die deutsche hyperspektrale Satellitenmission EnMAP (Environmental Mapping and Analysis Program). Im Rahmen des Verbundprojektes werden innovative Techniken entwickelt, um wichtige landwirtschaftliche Parameter für Pflanzenbestände und Bodenparameter aus Hyperspektraldaten und Terrestrischen Laserscannerdaten zu generieren und in neuartige Ertragsmodelle zu implementieren. Durch die Kopplung von Hyperspektraldaten mit Pflanzenwachstumsmodellen sind Ertragsprognosen von neuer Qualität zu erwarten.

Das Verbundprojekt besteht aus den drei Teilprojekten (TP) „Boden“, „Pflanze“ und „Ertrag“. Die Verknüpfungen innerhalb des Verbundes sowie die Projektstruktur sind in der folgenden Abbildung dargestellt.